Bootsführerschein Kombi - Binnen + See
Bootsführerschein See
Bootsführerschein Binnen

Sportbootführerschein See (Sbf-See) mit der Bootsschule Weiss in Berlin

Wegen des Begriffes "See" kommt es oft zu Missverständnissen. Gemeint ist hier "die See", sprich das Meer. Den Sportbootführerschein See benötigen Sie also, wenn Sie ein Sportboot auf dem Meer führen möchten, genauer gesagt im Bereich der Küste.

Detaillierte Angaben zum Erfordernis und Geltungsbereich des Sportbootführerschein See finden Sie etwas weiter unten auf dieser Seite, ebenso alle Informationen zum Kursablauf in unserer Bootsschule in Berlin, Termine, Orte oder Ausbildungsinhalte.

Kursgebühr komplett (für Inhaber Sbf-Binnen): 249,- Euro

Dieser Kurs baut auf dem Sportbootführerschein Binnen auf und ist für Teilnehmer ausgerichtet, die diesen Führerschein bereits besitzen.

Die Kursgebühr beinhaltet den Theorieunterricht, 3 Praxisfahrstunden und die Prüfungsfahrt.

Der Theoriekurs erstreckt sich über ein Wochenende:
Samstag: 16:30 - 19:00 Uhr
Sonntag:  10:00 - 19:00 Uhr.

Ort der Theorie ist unser Schulungsraum am Oberhafen, Lahnstr. 25, 12055 Berlin, 1. OG.

Die Praxisfahrstunden finden im Tempelhofer Hafen und auf dem Teltowkanal statt. Ihre 3 Fahrstundentermine, die normalerweise nach dem Theoriekurs stattfinden, sprechen Sie individuell mit unserem Praxisfahrlehrer Mario Scharke (0160-1624907) ab.

Unsere Preise sind Endpreise. Gemäß §19 Abs. 1 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer.

Kurstermine Sportbootführerschein See 2018 (für Inhaber Sbf-Binnen)

17.11. + 18.11.2018

Jetzt anmelden

01.12. + 02.12.2018 Jetzt anmelden
08.12. + 09.12.2018 Jetzt anmelden

Wo: 

Schulungsraum am Oberhafen
Lahnstr. 25
12055 Berlin

Kurstermine Sportbootführerschein See 2019 (für Inhaber Sbf-Binnen)

19.01. + 20.01.2019
(im Winter die Theorie, im Frühling die Praxis)
Jetzt anmelden
02.02. + 03.02.2019
(im Winter die Theorie, im Frühling die Praxis)
Jetzt anmelden
09.02. + 10.02.2019
(im Winter die Theorie, im Frühling die Praxis)
Jetzt anmelden
16.02. + 17.02.2019
(im Winter die Theorie, im Frühling die Praxis)
Jetzt anmelden
23.02. + 24.02.2019 Jetzt anmelden
02.03. + 03.03.2019 Jetzt anmelden
09.03. + 10.03.2019  Jetzt anmelden
16.03. + 17.03.2019  Jetzt anmelden
23.03. + 24.03.2019  Jetzt anmelden
30.03. + 31.03.2019  Jetzt anmelden
06.04. + 07.04.2019  Jetzt anmelden
13.04. + 14.04.2019  Jetzt anmelden
20.04. + 21.04.2019  Jetzt anmelden
27.04. + 28.04.2019  Jetzt anmelden
04.05. + 05.05.2019  Jetzt anmelden
11.05. + 12.05.2019  Jetzt anmelden
18.05. + 19.05.2019  Jetzt anmelden
25.05. + 26.05.2019  Jetzt anmelden
01.06. + 02.06.2019  Jetzt anmelden
08.06. + 09.06.2019  Jetzt anmelden
15.06. + 16.06.2019  Jetzt anmelden
22.06. + 23.06.2019  Jetzt anmelden
29.06. + 30.06.2019  Jetzt anmelden
06.07. + 07.07.2019  Jetzt anmelden
13.07. + 14.07.2019  Jetzt anmelden
20.07. + 21.07.2019  Jetzt anmelden
27.07. + 28.07.2019  Jetzt anmelden
03.08. + 04.08.2019  Jetzt anmelden
10.08. + 11.08.2019  Jetzt anmelden
17.08. + 18.08.2019  Jetzt anmelden
24.08. + 25.08.2019  Jetzt anmelden
31.08. + 01.09.2019  Jetzt anmelden
07.09. + 08.09.2019  Jetzt anmelden
14.09. + 15.09.2019  Jetzt anmelden
21.09. + 22.09.2019  Jetzt anmelden
28.09. + 29.09.2019  Jetzt anmelden
05.10. + 06.10.2019  Jetzt anmelden
12.10. + 13.10.2019  Jetzt anmelden
19.10. + 20.10.2019  Jetzt anmelden
26.10. + 27.10.2019  Jetzt anmelden
02.11. + 03.11.2019  Jetzt anmelden
09.11. + 10.11.2019  Jetzt anmelden
16.11. + 17.11.2019  Jetzt anmelden
23.11. + 24.11.2019  Jetzt anmelden
30.11. + 01.12.2019  Jetzt anmelden
07.12. + 08.12.2019
(im Winter die Theorie, im Frühling die Praxis)
 Jetzt anmelden
14.12. + 15.12.2019
(im Winter die Theorie, im Frühling die Praxis)
 Jetzt anmelden 

  • navigieren
  • rettungsring
  • glitzer
  • hafen

Ausbildungsinhalte Sportbootführerschein See

Die Theorie

Sie werden zunächst in dem gesamten Prüfungsstoff unterrichtet:

  • Betonnung
  • Navigation
  • Gezeiten
  • Ausweichregeln
  • Notsignale
  • Lichterführung
  • Wetter
  • Schifffahrtszeichen
  • Schallsignale
  • Naturschutz

Navigation

ParallelverschiebungEinen Schwerpunkt bildet die Navigation – nicht nur, damit Sie die Prüfung auch sicher bestehen, sondern weil dies ein Themenbereich ist, der eine wichtige Rolle für Ihre Sicherheit spielt, wenn Sie selbst als Schiffsführer unterwegs sind.

Allerdings werden Sie schnell feststellen, dass es bei der Navigation nur um die Grundzüge geht.

Sie müssen sich nicht mit irgendwelchen komplizierten Formeln oder Ähnlichem beschäftigen. Einmal mit der Methode vertraut, werden Sie Spaß daran haben, zu navigieren. Vertrauen Sie uns!

Die elektronische Navigation ist zwar kein Thema des Sportbootführerschein See, wir geben Ihnen trotzdem einige Informationen darüber, zumal die Elektronik als Ergänzung zur herkömmlichen Kartennavigation mit Kursdreieck und Bleistift hilfreich sein kann. Mittlerweile sind nahezu alle Sportboote mit elektronischen "Navis" ausgestattet, da schadet es nicht, zumindest eine grobe Vorstellung vom Umgang mit dieser Technik zu besitzen.

Tipps

Darüber hinaus geben wir Ihnen praktische Tipps, etwa was die Vorbereitung von Törns betrifft. Um eine sichere Fahrt zu gewährleisten, ist Voraussetzung, sich mit sämtlichen Informationen über das beabsichtigte Fahrtgebiet vertraut zu machen. Auf deren Grundlage entscheidet man Kurse, Abfahrtszeiten, navigatorische Wegpunkte. Bevor Sie die Leinen losmachen, müssen Sie genau wissen, was Sie im Laufe des Törns erwarten wird - jedenfalls so gut wie möglich; alles wird man gerade auf See nie vorhersehen können. Doch zumindest diejenigen Faktoren, die verfügbar sind, sollte man unbedingt vor Antritt der Fahrt einplanen.

Über das Ankern lässt sich einiges mehr sagen, als im Fragenkatalog gefordert wird, auch das Verhalten bei schwerem Wetter sprechen wir ausführlich durch. Uns ist vor allem wichtig, Sie mit allen sicherheitsrelevanten Aspekten vertraut zu machen.

Knoten

Obwohl Sie als Inhaber des Sbf-Binnen bei der Prüfung für den Sportbootführerschein See keine Knoten stecken müssen, ist es unabdingbar, dass Ihnen die Seemannsknoten geläufig sind. Nicht wegen der Prüfung, sondern wegen der Praxis. Wenn Sie mit einem Schiff unterwegs sind, müssen Sie die Knoten anwenden können. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, alle Knoten während der Praxisausbildung nochmals zu üben, unser Praxisfahrlehrer steht Ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite. Übrigens finden Sie alle Knoten auf unserer Homepage vorgeknotet im Video.

Tipp: Stecken Sie jeden Knoten fünfzig Mal, dann beherrschen Sie ihn. Während der praktischen Prüfung werden die Knoten zwar nicht geprüft, wenn Sie den Führerschein für die Binnengewässer bereits besitzen, aber der Prüfer könnte ja nicht daran denken und Sie trotzdem nach einem Knoten fragen. Dann macht es keinen guten Eindruck, wenn Sie antworten, das Sie die Knoten ja nicht mehr zeigen müssen. Es spricht immer für Sie, wenn die Knoten flüssig und sicher gesteckt werden.

KnotenDie Praxis

In der Kursgebühr sind 3 Fahrstunden und die separate Prüfungsfahrt inbegriffen. Eine Fahrstunde dauert je nach Besetzung des Fahrschulbootes von ca. 40 Minuten bis zu 2 Stunden. In den Fahrstunden üben wir ausführlich alle Manöver, die für die Prüfung relevant sind, und wiederholen diese immer wieder:

  • Steuern nach Kompass
  • Steuern nach Schifffahrtszeichen oder Landmarken
  • Ablegen
  • Anlegen
  • Durchführen einer Kreuzpeilung
  • Anlegen einer Rettungsweste oder eines Sicherheitsgurtes
  • Aufstoppen
  • Boje über Bord
  • Wende auf engem Raum
Wo:  Tempelhofer Hafen
Treffpunkt vor dem Fischkutter "Marti Fischrestaurant"
Tempelhofer Damm 227
12099 Berlin

Wann: Die Termine für die Praxisfahrstunden werden individuell mit Ihnen vereinbart und finden regelmäßig nach dem Theoriekurs statt.

Prüfung

In der Prüfung, die der Prüfungsausschuss Berlin durchführt, werden Sie am gleichen Tag in Theorie und Praxis geprüft. 

Es steht Ihnen aber auch frei, die einzelnen Prüfungsteile (Praxis oder Theorie) getrennt anzugehen. Wichtig ist dabei nur, dass beide Prüfungen innerhalb eines Jahres absolviert werden. Nahezu alle unsere Kursteilnehmer entscheiden sich aber dafür, die komplette Prüfung an einem Tag abzulegen.

Für die Durchführung der Prüfung erhebt der Prüfungsausschuss Berlin eine separate Prüfungsgebühr, die spätestens eine Woche vor dem Prüfungstermin auf dem Konto des Prüfungsausschusses eingegangen sein muss.

Prüfungsort

Berlin:
Wassersportheim Alt-Gatow 5 in 14089 Berlin

Potsdam:
Zeppelinstr. 136 in 14471 Potsdam

Prüfungstermine Sbf-See 2018

18.11. Berlin, Grünauer Str. 1 10:00 Uhr
02.12. Berlin, Grünauer Str. 1 10:00 Uhr
16.12. Potsdam 10:00 Uhr

Prüfungstermine Sbf-See 2019

23.03. Berlin 10:00 Uhr
06.04. Berlin 10:00 Uhr
14.04. Potsdam 10:00 Uhr
28.04. Berlin, Grünauer Str. 1 10:00 Uhr
04.05. Berlin 10:00 Uhr
19.05. Berlin, Grünauer Str. 1 10:00 Uhr
02.06. Potsdam 10:00 Uhr
16.06. Berlin, Grünauer Str. 1 10:00 Uhr
29.06. Berlin 10:00 Uhr
06.07. Berlin 10:00 Uhr
27.07. Berlin 10:00 Uhr
04.08. Potsdam 10:00 Uhr
18.08. Berlin, Grünauer Str. 1 10:00 Uhr
08.09. Potsdam 10:00 Uhr
21.09. Berlin 10:00 Uhr
12.10. Berlin 10:00 Uhr
26.10. Berlin 10:00 Uhr
09.11. Berlin 10:00 Uhr
23.11. Berlin 10:00 Uhr
07.12. Berlin 10:00 Uhr

Geltungsbereich

Der Sportbootführerschein See ist gesetzlich vorgeschrieben, wenn Sie ein Motorboot mit mehr als 15 PS Motorleistung auf den Seeschifffahrtsstraßen führen möchten. Eine Längenbegrenzung oder eine PS-Begrenzung gibt es nicht. Begrenzt ist allerdings die Anzahl der Personen, für die das Schiff zugelassen ist. Sind dies mehr als 12 Personen, dann ist das Schiff kein Sportboot mehr und man benötigt ein entsprechendes Berufspatent.

Unter Seeschifffahrtsstraße versteht man eine Zone (einen "Wasserstreifen") mit einer Breite von 3 Seemeilen entlang der Küste. Außerdem gelten auch Teile von Elbe, Weser, oder der Nord-Ostsee-Kanal als Seeschifffahrtsstraße. Wenn Sie beispielsweise von Berlin in die Nordsee fahren möchten, benötigen Sie bis Hamburg den Sportbootführerschein Binnen und danach den Sportbootführerschein See.

Außerhalb der 3-Seemeilen-Zone wird kein Führerschein gefordert, wenn man privat, also nicht gewerblich unterwegs ist. Aber: Der Schiffsführer muss alle Kenntnisse und Fähigkeiten zum sicheren Führen des Schiffes in dem beabsichtigten Fahrtgebiet besitzen. Am einfachsten gelingt der Nachweis dieser Kenntnisse durch weitere freiwillige Sportbootführerscheine, die auf dem Sportbootführerschein See aufbauen und vertiefte Kenntnisse vermitteln (Sportküstenschifferschein, Sportseeschifferschein, Sporthochseeschifferschein).